Rezension: Was will man mehr (Hans Rath)

Was will man mehr (Hans Rath)Goodreads Zusammenfassung: Das war so nicht geplant: Paul wird Vater. Leider ist das Kind nicht von Iris, seiner Traumfrau, sondern von ihrer Schwester Audrey. Drum kümmern darf er sich auch nicht wirklich. Und seine Karriere geht gerade fürstlich den Bach runter. Da helfen nur Schamski, Günther und Bronko, Pauls WG-Gefährten aus besseren Tagen. Doch für das große Glück müssen sie alle einiges riskieren…

Meine Gedanken: Dies ist nun der dritte Teil der Hans Rath Reihe über Paul. Nach den ersten beiden erfolgreichen Romanen habe ich mich tierisch auf dieses neue Lesevergnügen gefreut und wurde von Was will man mehr nicht enttäuscht! Auch wenn die Situationen in denen sich Paul wiederfindet meistens doch sehr unrealistisch sind, ist die Story doch wahnsinnig spannend und witzig. Man fühlt sich ein bisschen wie bei einer gute Kommödie à la Hangover oder Keinohrhasen – man kommt aus dem Lachen nicht mehr raus. Während der erste Paul Roman ja noch recht realistisch gehalten war übertrifft dieser Teil nun alles bisher Geschehene durch seine Absurdität. Trotzdem schafft es Hans Rath aber die Geschichte mit so viel Witz und Charme zu erzählen, dass man das Buch nur sehr ungern aus der Hand legen möchte.

Das Ende der Hauptgeschichte lässt den Leser zunächst auf Mehr hoffen was dann aber durch den Epilog leider wieder abgeschwächt wird da es die Gesamtgeschichte der drei Romane abrundet und zu einem gelungenen Ende bringt. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, wie man hier dran noch anschließen kann obwohl ich aber als bekennender Paul-Fan sagen muss, dass ich natürlich schon auf weiter Geschichten von ihm hoffe.

Es ist toll, wenn man sich nach einer Weile an einen Protagonisten gewöhnt und das Gefühl hat ihn schon ein wenig zu kennen. Wenn man dann einen neuen Teil der Geschichte anfängt muss man sich nicht erst einlesen um die Situation und die Protagonisten kennenzulernen. In diesem Fall konnte ich das Buch sofort von der ersten Seite an in vollen Zügen genießen.

Eine wirklich gelungene Buchreihe die auf weitere Geschichten von Hans Rath hoffen lässt auch wenn sie sich nicht unbedingt um das Leben von Paul drehen.

Mehr über Hans Rath könnt ihr hier erfahren.

Bewertung: ★★★★

This entry was posted in Book Reviews, Comedy, Fiction, German Books and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s